Loading...

Gau-Königsschießen

Salzweg. Im Rahmen eines geselligen Abends im Salzweger Landgasthof Spetzinger hat der Schützengau Passau Stadt und Land seine neuen Schützenkönige gekürt.

Gauschützenmeister René Wiedenbein begrüßte zu dieser Proklamation neben den Vertretern der derzeit 48 Vereine im Schützengau Passau Stadt und Land ganz besonders auch Stadtrat Markus Sturm als Vertreter von Oberbürgermeister Jürgen Dupper, dem Schirmherrn dieses Gauschießens, stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa, 1. Bezirksschützenmeister Hans Hainthaler, Ehrengauschützenmeister Michael Hirschenauer und Ehrenmitglied Manfred Hausschild. René Wiedenbein freute sich dabei auch darüber, dass es passend zum 111jährigen Bestehens des Schützengaus endlich gelungen war, dieses Gauschießen wieder im Rahmen der Passauer Herbstdult durchführen zu können. Bis zum Jahr 1976, so blendete er zurück, sei dieses Gauschießen noch in der alt ehrwürdigen Passauer Nibelungenhalle und dabei traditionell während der Herbstdult durchgeführt worden. Mit dem Abriss dieser Halle sei auch diese Tradition abgerissen worden.In der Zwischenzeit sei dieses Gauschießen immer wieder jährlich bei den verschiedenen Vereinen im Schützengau abwechselnd durchgeführt worden. Vor drei Jahren, so der 1. Gauschützenmeister, habe er erste Gespräche geführt, um diese Tradition wieder aufleben zu lassen. Und sofort habe er dabei auch auf offene Ohren getroffen, dies insbesondere auch bei Oberbürgermeister Jürgen Dupper. Als geeignete Stätte habe sich dabei bald die X-Point Halle heraus-kristallisiert, wo die Schützen dann auch nach dem Aufstellen von 16 elektronischen Schießständen ideale Voraussetzungen vorgefunden haben. Dies sei zwar ein gewaltiger logistischer Aufwand gewesen, aber dank vieler Sponsoren, denen René Wiedenbein namentlich auch herzlich dankte, sei dieser Aufwand auch finanziell zu schultern gewesen. Mit dieser neu aufgeflammten Tradition des Gauschießens während der Herbstdult versprach sich der Gauschützenmeister nicht nur eine Aufwertung der Herbstdult sondern auch eine deutliche Öffentlichkeitswirkung für dieses Schießen.

Unter den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches marschierten schließlich die amtierenden Gauschützenköniginnen und Gauschützenkönige teils schwer behangen mit ihren Königsketten unter dem Beifall der Schützenbrüder und –schwestern ein. Assistiert von Stadtrat Markus Sturm und stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa proklamierte schließlich 1. Gauschützenmeister René Wiedenbein die neuen Schützenkönige bei diesem insgesamt bereits 51 Gau-Königsschießen seit Bestehen des Schützengaus Passau Stadt und Land: 

Neuer Gaukönig bei der Jugend wurde bei diesem 1. Herbstdult-Gauschießen Sarah Wolf vor Matthias Wiedenbein und vor Maxima Binder, alle vom Schützenverein Denkhof.

Gau-Königin wurde Ramona Barth von den Hacklberger Schützen vor Helga Bartl von den Sportschützen Raßberg und vor Siegrid Reitberger-Skrobek von den Fürstenzeller Schützen.

Gau-König bei den Herren wurde Josef Hehberger von den Hacklberger Schützen vor Hans Hehberger vom Schützenverein Mahd und vor Karl Grymer von der SG Apfelkoch Passau.

Gau-König mit der Luftpistole wurde Alexander Klug von den Braunschützen Straßkirchen vor Josef Thoma und vor Reinhold Lustig, jeweils vom Schützenverein St. Rupertus Salzweg.

Gau-König mit dem Luftgewehr Auflage wurde Konrad Heindl vom Schützenverein St. Rupertus Salzweg vor Helga Wiedenbein vom Schützenverein Denkhof und vor Karl Brandstetter von den Dettenbach Schützen.

Ausgeschossen wurde auch die Herbstdult-Scheibe, diese gewann Florian Stockbauer von den Sportschützen Tiefenbach vor Max Eibl von den Bergholzschützen Büchlberg und vor Jakob-Valentin Schätz von den Dettenbach Schützen.

Der Jugendpokal ging an Maximilian Wiedenbein (bester Teiler) vom Schützenverein Denkhof, er siegte vor Celina Loibl von den Dettenbach Schützen und vor Viktoria Wiedenbein vom Schützenverein Denkhof.

Gekürt wurden auch die jeweiligen Gaumeister: Mit dem Luftgewehr wurde dies Florian Stockbauer von den Sportschützen Tiefenbach vor Markus Heindl von den Sportschützen Gaißamühle und vor Jakob-Valentin Schätz von den Dettenbach Schützen.

Gaumeister mit der Luftpistole wurde Reinhold Lustig vom Schützenverein St. Rupertus Salzweg vor Erich Schreiner von den Braunschützen Straßkirchen und vor Alexander Klug, ebenfalls von den Braunschützen Straßkirchen.

Gaumeister bei der Jugend wurde mit dem Luftgewehr Matthias Wiedenbein vor Sarah Wolf und Maximilian Wiedenbein jeweils vom Schützenverein Denkhof.

Gaumeister mit dem Luftgewehr Auflage wurde Rony Egger (amtierender bayerischer Meister Luftgewehr Auflage) von der FSG Passau vor Josef Thoma vom Schützenverein St. Rupertus Salzweg und vor Manfred Resch (amtierender bayerischer Meister KK-Liegend 100m) von der FSG Passau.

Und schließlich wurden auch noch die Gau-Mannschaftsmeister ermittelt, Gausieger mit dem Luftgewehr wurden dabei die Dettenbach-Schützen mit den Schützen Jakob-Valentin Schätz, Petra Rönsch, Josef-Korbinian Schätz, Raphael Schinkinger, Rudolf Sageder und Gerhard Schuh vor dem Schützenverein Mahd mit den Schützen Manuela Pflieger, Christina Pflieger, Michael Weinzierl, Kristina Zöls, Luis Reinhardt und Hans Hehberger sowie vor den Hacklberger Schützen mit den Schützen Max Maier, Ramona Barth, Reinhardt Zündorf, Andreas Fiedler, Stefan Fürst und mit Josef Hehberger.

Gau-Mannschaftsmeister mit der Luftpistole wurden die Braunschützen Straßkirchen mit den Schützen Florian Himmelsbach, Erich Schreiner, Alexander Klug und Christian Schreiner vor dem Schützenverein St. Rupertus Salzweg mit den Schützen Josef Thoma, Rainer Schauberger, Reinhard Lustig und Konrad Heindl sowie vor der FSG Passau mit den Schützen Ferdinand Kreipl, Martin Gründobler, Christoph Stoiber und Benjamin Resch.

Gau-Mannschaftsmeister mit dem Luftgewehr Auflage wurden schließlich noch die Dettenbach Schützen mit den Schützen Rainer Walther, Hermine Fischer, Johann Kobler und Karl Brandstetter vor der FSG Passau mit den Schützen Rony Egger, Manfred Resch, Reinhold Resch und mit Hans-Joachim Ramisch sowie vor den Bergholzschützen Büchlberg mit den Schützen Max Eibl, Reinhold Karl, Walter Rottler und Reinhold Matthäi.  In den abschließenden Grußworten freute sich Stadtrat Markus Sturm als Vertreter von Schirmherr Oberbürgermeister Jürgen Dupper über die Bereicherung der Herbstdult durch dieses Königsschießen und er dankte gleichzeitig allen unterstützenden Sponsoren. „Des habt’s guad g’macht“, damit lobte stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa die Stadt Passau für ihre Unterstützung bei diesem ersten Gauschießen zur Herbtsdult nach der langen Unterbrechungszeit und auch Bezirksschützenmeister Hans Hainthaler freute sich darüber, dass mit diesem Gauschießen während der Herbstdult der Schießsport wieder etwas mehr in den Focus der Öffentlichkeit gerückt werde.

Text und Bilder: Franz Stangl

Bezirksschützenmeister Hans Hainthaler (hinten von links), Ehrenschützenmeister Michael Hirschenauer, stellvertr. Landrätin Gerlinde Kaupa, Stadtrat Markus Sturm und 1. Gauschützenmeister René Wiedenbein gratulierten auch der erfolgreichen Schützenjugend mit Markus Kellermann, Viktoria Wiedenbein, Sarah Wolf, Maxima Binder, Maximilian Wiedenbein und Matthias Wiedenbein.
Ehrengauschützenmeister Michael Hirschenauer (hinten von links), Gau-Schatzmeister Johann Hobelsberger, Bezirksschützenmeister Hans Hainthaler stellvertr. Landrätin Gerlinde Kaupa, Stadtrat Markus Sturm, Gau-Schriftführerin Helga Wiedenbein und 1. Gauschützenmeister René Wiedenbein gratulierten den neuen Gauschützenköniginnen und –königen Alexander Klug (vorne von links), Ramona Barth, Sarah Wolf, Josef Hehberger und Konrad Heindl.

Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen. Lesen Sie hier unsere Erklärungen zum Datenschutz sorgfältig nach, bevor Sie zustimmen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen