Loading...

Schützen Goldener Steig Tannöd holen den Gemeindewanderpokal.

Büchlberg. Jedes Jahr treffen sich die Schützenvereine aus dem Bereich der Gemeinde Büchlberg, um den von der Gemeinde gestifteten Wanderpokal auszuschießen. 73 Schützinnen und Schützen traten an die neuen elektronischen Schießstände im Gemeinschaftschützenheim der Bergholzschützen Büchlberg und der Schützen von Goldener Steig Tannöd, um die Trophäen im Schützen- und Jugendbereich zu bekommen. Gastgebender Verein waren diesmal die Bergholzschützen Büchlberg, ihnen oblag die Organisation und Auswertung der Wettkämpfe. Im Rahmen einer kleinen Feier fand die Siegerehrung statt und die mit Spannung erwarteten Ergebnisse wurden bekanntgegeben.

Am besten gezielt hatten die Schützen Goldener Steig Tannöd, sie holten sich mit einer Teilersumme von 323,3 den Gemeindewanderpokal in der Schützenklasse. Die gastgebenden Bergholzschützen kamen mit einer Teilersumme von 330,8 auf den 2. Platz, dritter wurde mit der Teilersumme von 484,5 der Schützenverein Denkhof vor dem Schützenverein Raßberg auf Platz 4.

Den Jugendwanderpokal durften die Schützen aus Denkhof mit nach Hause nehmen, sie belegten mit ihren Mannschaften gleich die ersten drei Plätze.

Die Einzelwertung entschied in der Schützenklasse Klaus Blöchl vom Schützenverein Denkhof mit 191 Ringen für sich vor Marco Fuchs (189 Ringe) und Max Eibl (185 Ringe), beiden von den Bergholzschützen Büchlberg. Gemeindemeister in der Damenwertung wurde mit 189 Ringen Melanie Thoma vor Michaela Gründinger (189), beide Schützenverein Denkhof und Helga Bartl (185) von den Raßberger Schützen. Die Einzelwertung im Wettbewerb mit der Luftpistole entschied mit guten 180 Ringen Renate Klug, auf die Plätze kamen Alexander Klug (173 Ringe) und Martina Stemp (168 Ringe), alle von den Bergholzschützen Büchlberg. Eng ging es zu bei den Auflageschützen. Beste waren mit jeweils 199 Ringen Maximilian Eibl (Bergholzschützen Büchlberg) und Max Gründinger (Schützenverein Denkhof) und dritter wurde mit 198 Ringen Reinhold Matthäi (Bergholzschützen Büchlberg).

Gemeindemeister in der Schülerklasse wurde Viktoria Wiedenbein mit 191 Ringen gefolgt von Maximilian Wiedenbein (185 Ringe) und Lucas Stemplinger (166 Ringe), alle Schützenverein Denkhof. Sarah Wolf war mit 189 Ringen die Beste in der Jugendeinzelwertung, hier kamen Markus Kellermann mit 184 Ringen und Maxima Binder mit 180 Ringen, alle vom Schützenverein Denkhof auf die Plätze.

Für die besten Blattl im Wettkampf sorgten Reinhold Matthäi (Bergholzschützen) mit einem 6,0-Teiler, Sarah Wolf (Denkhof) mit einem 8,5-Teiler und Christoph Ilg (Bergholzschützen) mit einem 9,2-Teiler.

Die Jüngsten Teilnehmer unter 10 Jahren durften ihr Glück mit dem Lichtgewehr versuchen, bester wurde mit 172 Ringen Maximilian Eggerl vor Milena Fuchs (138 Ringe), beide Denkhof und Paul Freund (106 Ringe) aus Tannöd. 2. Schützenmeister Walter Rottler von den Bergholzschützen nahm gemeinsam mit 3. Bürgermeister Albert Weiß die Siegerehrung vor. Rottler dankte allen Teilnehmern und den vielen Helfern der Veranstaltung und auch der Gemeinde Büchlberg, die wohl wieder einen neuen Pokal stiften müsse. 3. Bürgermeister Albert Weiß gratulierte den Siegern und meinte, es sei eine Freude, das gute Verhältnis zwischen den Schützenvereinen in der Gemeinde und speziell die herausragenden sportlichen Leistungen zu sehen.   -gb

Zum Foto: Stolze Sieger stellten sich zum Foto: (hinten v.l.) Markus Kellermann, Maximilian Wiedenbein, Maxima Binder, Robert Freund mit dem Wanderpokal und 2. Schützenmeister Walter Rottler, (vorne v.l.) Viktoria Wiedenbein, Milena Fuchs, Maximilian Eggerl, Paul Freund und Renate Klug.

Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen. Lesen Sie hier unsere Erklärungen zum Datenschutz sorgfältig nach, bevor Sie zustimmen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen